Verhütung

Moderne Empfängnisverhütung

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Verhütungsmöglichkeiten (z.B. Pille, Spirale, Kondome, Diaphragma), die je nachdem, einen mehr oder weniger sicheren Empfängnisschutz bieten, so dass junge Mädchen und Frauen sich eine entsprechend ihren Bedürfnissen geeignete Methode auswählen können. In die Entscheidung für das richtige bzw. passende Verhütungsmittel fließen verschiedene Überlegungen ein; die persönlichen Ansprüche bezüglich Zuverlässigkeit, Verträglichkeit, Handhabbarkeit, geringes Nebenwirkungsspektrum und Wirkdauer sind hierbei ausschlaggebend. Nach ausführlicher Beratung werden wir gemeinsam die für Sie beste Methode der Empfängnisverhütung auswählen.


NEU: Die neue Spirale (Gynefix Kupferkette)

Die neue Spirale (Gynefix Kupferkette) ist ein modernes Intrauterinpessar (IUP, Spirale) welches schmerzlos in die Gebärmutterwand fixiert wird.

Die Hauptvorteile der neuen Spirale sind:


Hohe Wirksamkeit (so hoch wie bei der Pille)
Gute Verträglichkeit und fast keine Nebenwirkungen
Klein und flexibel und deswegen sehr angenehm zu tragen
Weniger Blutverlust bei der Monatsblutung
Kann von Frauen in jedem Alter benutzt werden (auch von jungen Frauen mit einer kleinen Gebärmutter)
Lange Wirkungsdauer (3-5 Jahre)
Leicht einsetz- und entfernbar
Keine Veränderung des Menstruationszyklus und des Eisprunges
Keine Hormone und deshalb keine Beeinflussung des Hormonhaushaltes
Sofortige Wiederherstellung der Fruchtbarkeit nach Entfernung

Die neue Spirale Kupferketten Spirale - Kleiner, zuverlässiger, angebehmer zu tragen

Die schmerzlose Fixierung der neuen Spirale in der Gebärmutterwand macht ein Abstoßen der Spirale unmöglich. Die neue Spirale unterscheidet sich komplett von den traditionellen Spiralen, sie hat keinen festen Rahmen und ist daher völlig flexibel. Die neue, innovative Spirale, fixiert, rahmenlos und flexibel, ist demnach keine Spirale im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr ein „intrauterines Implantat“.

Verglichen mit einer herkömmlichen Spirale ist die neue Spirale 3 mal kleiner. Dies bewirkt, dass sie besser verträglich ist und keine schweren Blutungen verursacht.

Wie verhindert die neue Spirale eine Schwangerschaft?
Die Kupferionen töten die Spermien ab und verhindern die Befruchtung des Eies. Nach dem Entfernen der neuen Spirale ist die Fruchtbarkeit rasch wieder hergestellt. Dies ist ein wesentlicher Vorteil im Vergleich zur Verhütung mit der Antibaby-Pille, da es nach Absetzen der Pille immer eine Zeit dauern kann, bis sich die Hormonsituation wieder normalisiert hat.

Wie wirksam ist die Kupferkette?
Von 100 Frauen, die die neue Spirale (Kupferkette) benutzen, wird innerhalb eines Jahres - statistisch gesehen - weniger als eine Frau schwanger. Damit ist sie in der Effektivität allen anderen konventionellen Spiralen überlegen und ist auch effektiver als die Pille (0,1 – 0,5% Schwangerschaften mit der Kupferkette gegen 5% mit der Pille). Die Kupferkette kann ebenfalls nach ungeschütztem Verkehr eingesetzt werden und verhütet zu fast 100 % Schwangerschaften bis zu 5 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr. Die neue Spirale (Kupferkette) ist die 1. Wahl unter den intrauterinen Pessaren für junge Frauen mit einem kleinen Uterus und für solche, die noch nicht geboren haben.

Warum wurde die neue Spirale entwickelt?
Aus medizinischer Sicht zählten Spiralen schon immer zu den zuverlässigsten Verhütungsmitteln. Besonders ältere Spiralenmodelle verursachten aber bei den Anwenderinnen Unannehmlichkeiten, Schmerzen, starke Blutungen oder wurden ungewollt wieder abgestoßen. Mit der neuen Spirale sollte eine neue Generation von Verhütungsmitteln entwickelt werden, frei von jeglichen Nebenwirkungen bei höchster Zuverlässigkeit, einfach in der Anwendung und ohne Beeinträchtigung der Spontanität innerhalb einer Partnerschaft.

Mehr als 12 Jahre Forschung sind in die Entwicklung der neuen Spirale eingeflossen. Es liegen Studien und Erfahrungen aus mehr als 15.000 Frauenjahren vor.

Die neue Spirale kann während der normalen Sprechstunde eingesetzt werden. Vor der Applikation wird die Lage der Gebärmutter bestimmt und festgestellt ob alles normal ist. Die Größe der Gebärmutter wird ausgemessen und anschließend überprüft, dass die neue Spirale an der richtigen Stelle sitzt und der Verankerungsknoten sicher in der oberen Gebärmutterwand liegt. Wenn dann später ein Kinderwunsch besteht, kann die neue Spirale einfach durch den Frauenarzt wieder entfernt werden.

Frauen, die bereits ein Verhütungsmittel anwenden, können die neue Spirale zu jedem Zykluszeitpunkt einsetzen lassen. Anwenderinnen weniger sicherer Methoden, wie Barrieremethoden (Condom, Diaphragma, etc.), chemische Methoden, Zeitwahlmethoden, bei denen immer das Risiko einer Schwangerschaft bestehen könnte, sollten die neue Spirale während der Periode oder kurz danach einsetzen lassen.

Nach ca. 2 Monaten werden Sie zu einer Kontrolluntersuchung gebeten.


Kupferketten Spirale

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken